Pressemitteilung weiterlesenPresse Übersicht
11.02.2015
"Weihnachtsengel" spenden über 100.000 Euro
Das Ergebnis der Weihnachtsaktion der Stiftung Universitätsmedizin in Kooperation mit 24 Unternehmen übertrifft mit über 100.000 Euro alle Erwartungen. Die vielen Spenden machen den Klinikalltag kranker und schwerstkranker Kinder abwechslungsreicher und lebenswerter. Oberbürgermeister Reinhard Paß, Schirmherr der Aktion, überreichte heute einen Scheck mit der Gesamtsumme an Dr. Nicolai Kranz, Kaufmännischer Direktor des Uniklinikum Essen.

 
Essen, 11.02.2015 – Im Dezember letzten Jahres wanderte ein „Wunschbaum“ der Stiftung Universitätsmedizin Essen durch 24 lokale Unternehmen. Reich geschmückt mit kleinen und großen Wünschen von Patienten der Kinderklinik am Universitätsklinikum Essen (UK Essen) sollte er „Weihnachtsengel“ unter den Kunden, Gästen und Mitarbeitern finden. Diese sollten Geld zugunsten mehrerer Projekte – Kunsttherapie, Klinikclowns, „Via Internet“ und „Frühstart“ – spenden. Insgesamt kamen 101.033,70 Euro zusammen. Heute übergab Essens Oberbürgermeister Reinhard Paß, der die Schirmherrschaft für die Aktion übernommen hatte, einen Scheck mit der Gesamtsumme an Dr. Nicolai Kranz, den Kaufmännischen Direktor des UK Essen.

Am 1. Dezember begann die Rundreise des Weihnachtsbaumes im Rathaus der Stadt Essen – hier hatte Oberbürgermeister Reinhard Paß den Baum selbst in Empfang genommen und der Öffentlichkeit vorgestellt. Bürger, Gäste, Mitarbeiter oder Kunden konnten sich danach an insgesamt 24 Tagen bei verschiedenen Unternehmen einen Wunsch aussuchen und einen der Anhänger, die einen Hinweis auf das Spendenkonto enthielten, einfach mitnehmen und die Spende überweisen. Von dieser Möglichkeit machten die Essener reichlich Gebrauch: „Das diesjährige Spendenergebnis hat alle Erwartungen um ein Vielfaches übertroffen. Wir bedanken uns daher sehr bei allen, die dazu beigetragen haben: bei den Unternehmen, die unseren ‚Wunschbaum‘ vor Ort bei sich aufgestellt haben, bei den Unternehmen, die gespendet haben und natürlich bei den vielen ‚Weihnachtsengeln‘ aus der Essener Bevölkerung. Sie alle haben dabei geholfen, den Klinikalltag vieler Kinder fröhlicher und abwechslungsreicher zu gestalten“, so Dr. Nicolai Kranz anlässlich der Scheck-übergabe.
Auch Essens Oberbürgermeister Reinhard Paß, der die Schirmherrschaft für die Weihnachtsaktion übernommen hatte, zeigte sich erfreut: „Auch ich habe einen persönlichen Beitrag gegeben und habe drei der zahlreichen Wünsche erfüllt. Dass viele weitere Wünsche in Erfüllung gegangen sind, freut mich für die kleinen Patienten am UK Essen sehr“ so Paß.

Neben den Kunden, Gästen oder Mitarbeitern der 24 Essener Aktionspartner, die den Weihnachtsbaum der Stiftung Universitätsmedizin in ihren Räumlichkeiten aufstellten, hatten auch die Besucher des Essener Weihnachtsmarkts die Möglichkeit, als „Weihnachtsengel“ Wünsche zu erfüllen: An der Marktkirche am Flachsmarkt wies ein rund sechs Meter hoher LED-Wunschbaum mit zwei übergroßen Engeln auf die Aktion hin. „Auch hier nutzten viele Besucherinnen und Besucher die Gelegenheit, sich während des gemütlichen Bummels über den Weihnachtsmarkt einen Wunsch auszusuchen und gegen eine entsprechende Spende zu erfüllen“, erläutert Prof. Karl-Heinz Jöckel, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Universitätsmedizin Essen, für den das gute Ergebnis ein Zeichen dafür ist, dass Essener Bürgerinnen und Bürger eine große Solidarität für die Kinderklinik haben. „Die nächste Weihnachtsaktion ist bereits in Planung – denn wir sind auf die Spenden angewiesen, um Projekte wie die Kunsttherapie für krebskranke Kinder zu ermöglichen“, so Prof. Jöckel abschließend.

Das hohe Ergebnis der zurückliegenden Weihnachtsaktion ist insbesondere dem großzügigen Engagement des Essener Spezialchemie Unternehmens Evonik zu verdanken, das anlässlich der Aktion 85.000 Euro für die kleinen Patienten bereitgestellt hat.

Zum Bild: Freuten sich über das sehr gute Spendenergebnis: Reinhard Paß, Oberbürgermeister der Stadt Essen, Dr. Nicolai Kranz, Kaufmännischer Direktor des UK Essen (hintere Reihe, Mitte), Tobias Suckow, Sparkasse Essen (ganz links) und Julia Kleinjohann, Leitung Marketing und Sales des Hotel Atlantic (rechts) als Vertreter der 24 Partner sowie Alisa Pashalis und Lara Essing, zwei kleine Patientinnen der Kinderklinik am UK Essen (vorne).

Pressekontakt:
Burkhard Büscher
Pressesprecher
Stabsstelle Marketing und Kommunikation
Tel.: 0201/723-2115
burkhard.buescher@uk-essen.de
www.uk-essen.de

Nähere Informationen:
Jorit Ness
Geschäftsführer
Stiftung Universitätsmedizin Essen
Tel.: 0201/723-4699
jorit.ness@uk-essen.de
www.universitaetsmedizin.de
weiterlesenPresse Übersicht




Ihre Daten werden ausschließlich zur Kontakt- aufnahme verwendet und nicht an Dritte wei- tergegeben. Weitere Infos zum Datenschutz
Pfeil nach rechts Pfeil nach unten
In unserem Presse-Archiv finden Sie Pressemitteilungen und Meldungen