Wir beantworten Ihre Fragen gerne:

Jetzt spenden

Autodoc GmbH unterstützt Spenden-für-Corona mit 50.000 € für die Erforschung des Coronavirus

Alle aktuellen Informationen und weitere Unterstützungsmöglichkeiten der Initiative Spenden-für-Corona finden Sie hier.

Die Autodoc GmbH, der größte Onlinehändler für Autoersatzteile in Europa, unterstützt die bundesweite Initiative „Spenden für Corona“ der Stiftung Universitätsmedizin Essen mit einer Spende in Höhe von 50.000 € für die Forschung über das Virus

Essen, 26.03.2020 – Die Welt blickt auf die Corona-Pandemie. Gerade in Krisenzeiten ist es wichtiger denn je, zusammenzuhalten und gemeinsam zu helfen. Die Autodoc GmbH setzt dies in die Tat um und unterstützt ein deutsch-chinesisches Forschungsprojekt zwischen Essen und Wuhan, das mit Hochdruck an der Erforschung des Virus mitarbeitet.

Autodoc GmbH unterstützt die Corona-Forschung 50.000 €

Bislang gibt es noch keine spezifische Therapie, mit der die an COVID-19 erkrankten Patientinnen und Patienten behandelt werden können. Umso wichtiger ist es, aktuelle Forschungen über das Coronavirus zu unterstützen. Seit vielen Jahren schon besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen dem Institut für Virologie und der Klinik für Infektiologie der Universitätsmedizin Essen mit der Klinik für Infektionserkrankungen des Union Hospitals in Wuhan, China. Dort, wo der erste Krankheitsfall eines Menschen mit dem Coronavirus bekannt geworden ist. Diese Kooperation bietet in der aktuellen Situation eine große Chance: Da in China bisher die meisten Krankheitsfälle auftraten, sind die Daten- und Probenmengen im dortigen Forschungslabor wesentlich umfangreicher als in Deutschland. Außerdem können durch die langjährige Zusammenarbeit etablierte und professionelle Strukturen sofort genutzt werden und müssen nicht erst aufgebaut werden. Dringend benötigt werden jedoch noch zusätzliche Verbrauchsmaterialien, um die im chinesischen Forschungslabor vorliegenden außergewöhnlich großen Mengen an Daten und Proben auswerten zu können. Das gemeinsame Ziel: Erkenntnisse gewinnen, die dabei helfen können, das Virus zu verstehen und einzudämmen. Außerdem sollen wertvolle präventive Forschungs- und Ermittlungsstrukturen für andere auftretende Viren geschaffen werden.

Alexej Erdle, geschäftsführender Gesellschafter der Autodoc GmbH, erläutert die Beweggründe für das Engagement: „Die Corona-Pandemie betrifft uns alle, über Kontinent- und Ländergrenzen hinweg. Wir sind ein internationales Unternehmen mit Onlineshops in 26 Ländern. Unsere Mitarbeiter stammen aus der ganzen Welt. Für uns war daher klar: Wir nehmen unsere gesellschaftliche Verantwortung ernst und möchten unseren Beitrag leisten. Als wir von der Initiative „Spenden für Corona“ der Stiftung Universitätsmedizin Essen erfahren haben, war die Entscheidung getroffen, dass wir diese länderübergreifende deutsch-chinesische Forschungskooperation unterstützen möchten.“

Jorit Ness, Geschäftsführer der Stiftung Universitätsmedizin Essen, ist dankbar über die Unterstützung: „Diese außergewöhnlich großzügige Spende hilft unserem Anliegen sehr. Um Soforthilfe leisten zu können, brauchen wir Partner wie die Autodoc GmbH an unserer Seite. Wir würden uns natürlich sehr freuen, wenn weitere Unternehmen diesem Beispiel folgen möchten.“  

Weitere Informationen unter: www.spenden-für-corona.de

Nähere Informationen:

Jorit Ness
Geschäftsführer
Stiftung Universitätsmedizin Essen
Tel.: 0201 / 723-4699

jorit.ness@uk-essen.de

Newsletter

Erfahren Sie von aktuellen Förderprojekten und melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.