Förderprojekte weiterlesen
Gegen Leukämie: Blutstammzellen besser verstehen
Blutstammzellen verfügen über besondere Eigenschaften und werden deshalb bereits routinemäßig therapeutisch eingesetzt. Bisher ist es jedoch noch nicht möglich, diese Zellen im Labor zu expandieren.
Alle Zellen des Blutes und der Immunabwehr gehen aus Blutstammzellen hervor. Die von Blutstammzellen produzierten Zellarten umfassen beispielsweise die roten Blutkörperchen und die Blutplättchen. Die normale Lokalisation von Blutstammzellen ist das Knochenmark, das die Hohlräume der Knochen ausfüllt. Blutstammzellen machen jedoch nur weniger als 0,1% aller Zellen des Knochenmarks aus und ihre Identifikation ist nur mit Hilfe komplizierter Methoden nach Entnahme der Zellen aus der Knochenmarkhöhle möglich. Deshalb waren Blutstammzellen bisher nur mit Einschränkungen einer direkten mikroskopischen Untersuchung innerhalb ihrer normalen Lokalisation im Knochenmark zugänglich.
Leukämien gehören zu den bösartigen Erkrankungen des Blutsystems und gehen interessanterweise vornehmlich aus fehlregulierten Blutstammzellen hervor. Es ist geplant, mit Hilfe spezieller Labormäuse im Knochenmark belassene Blutstammzellen in ihrer normalen Umgebung zu untersuchen. Die Labormäuse zeichnen sich dadurch aus, dass ihre Blutstammzellen ein Protein produzieren, das ihren Zellkörper leuchten lässt und hierdurch den direkten mikroskopischen Nachweis dieser Zellen möglich macht. Die mikroskopischen Untersuchungen sollen in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe von Prof. M. Gunzer (Institut für Experimentelle Immunologie und Bildgebung, Universität Duisburg-Essen) durchgeführt werden.
Mit Hilfe der beschriebenen Methodik kann erstmals das Verhältnis von Blutstammzellen zu anderen Zellenarten des Knochenmarks genau untersucht werden. Ebenfalls soll auch untersucht werden, wie sich die Stammzellen während der Frühphase der Enstehung einer Leukämie im Knochenmark verhalten. Die Ergebnisse dieser Untersuchungen könnten die Grundlage für die Entwicklung neuartiger therapeutischer Ansätze für die Behandlung von Leukämien darstellen.

Helfen Sie mit!


weiterlesenFörderprojekte Übersicht
SPENDEN
Spendenkonto
IBAN: DE 0937 0205 0005 0005 0005
BIC: BFSWDE33
Bank für Sozialwirtschaft
Konto:   5000 5000 5
BLZ: 370 205 00



Ihre Daten werden ausschließlich zur Kontakt- aufnahme verwendet und nicht an Dritte wei- tergegeben. Weitere Infos zum Datenschutz
Stiftungsmaterialien
Informieren Sie sich auch über unser Magazin, welches wir als PDF zum Download anbieten.
Sie möchten die Printausgaben der Stiftungs-
materialien bestellen oder den Newsletter
Stiftung Aktiv zukünftig bei Erscheinen erhalten?
Mailen Sie uns Ihre Wünsche, wir schicken Ihnen die Materialien.