Förderprojekte weiterlesen
Kinderkrebsforschung: Spätfolgen von Krebstherapie bei Kindern erforschen

Rund 500.000 Menschen erkranken jedes Jahr neu an Krebs in Deutschland. Etwa 1.800 davon sind Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren. Durch den medizinischen Fortschritt liegen die Heilungschancen für krebskranke Kinder bei mehr als 70 Prozent. Doch was ist der Preis dieser Heilung? Trotz eines Behandlungserfolgs können nach einer Strahlen- oder Chemotherapie bei Kindern und auch Erwachsenen Spätfolgen wie Knochen- oder Herz-Kreislauferkrankungen auftreten.

Mit der Studie zur Knochengesundheit bei Kindern mit Krebserkrankung, die an der Kinderklinik des UK Essen durchgeführt wird, werden jene Spätfolgen von Krebstherapien untersucht. Hierbei beleuchten die an der Studie Beteiligten bei 600 vormals krebskranken Kindern, welche der kleinen Patienten unter den Folgen einer Therapie leiden und wie diese reduziert beziehungsweise vermieden werden können. Erste Ergebnisse zeigen unter anderem, dass ein hoher Anteil der Kinder mit Spätfolgen unter einem Vitamin-D-Mangel leidet.

Die Stiftung Universitätsmedizin unterstützt die Durchführung des Studienprojektes durch die Finanzierung eines Dokumentationsassistenten, der aufgrund des Engagements der Stiftung nun ein Jahr weiterbeschäftigt werden kann und dringend für die Fortführung und den Erfolg der Studie benötigt wird.
Die "Kinderknochenstudie" an der Essener Kinderklink soll sogar ausgeweitet werden: Geplant ist es, bei mehr als 1.000 Kindern nach Risikofaktoren für Spätfolgen nach einer Krebstherapie zu suchen, um schließlich neue Behandlungsmethoden zu entwickeln.

Helfen Sie mit!

JETZT SPENDEN unter dem Stichwort: "Kinderkrebsforschung"

weiterlesenFörderprojekte Übersicht
SPENDEN
Spendenkonto
IBAN: DE 0937 0205 0005 0005 0005
BIC: BFSWDE33
Bank für Sozialwirtschaft
Konto:   5000 5000 5
BLZ: 370 205 00



Ihre Daten werden ausschließlich zur Kontakt- aufnahme verwendet und nicht an Dritte wei- tergegeben. Weitere Infos zum Datenschutz
Stiftungsmaterialien
Informieren Sie sich auch über unser Magazin, welches wir als PDF zum Download anbieten.
Sie möchten die Printausgaben der Stiftungs-
materialien bestellen oder den Newsletter
Stiftung Aktiv zukünftig bei Erscheinen erhalten?
Mailen Sie uns Ihre Wünsche, wir schicken Ihnen die Materialien.