Aktuelles
01.09.2016
Rekordergebnis bei „Ein Tor – ein Lächeln“
Über 200 Unternehmen und Privatpersonen beteiligten sich an der EM-Spendenaktion der Stiftung Universitätsmedizin Essen und ermöglichten ein Spendenergebnis von über 72.500 Euro. Im Rahmen eines Pressetermins besuchte jetzt BVB-Kapitän Marcel Schmelzer das Universitätsklinikum und überreichte symbolisch die Spendensumme.
Bei der Europameisterschaft erreichte die deutsche Nationalmannschaft das Halbfinale – in den Herzen der kleinen und großen Patienten des Universitätsklinikums Essen steht sie aber ganz oben auf dem Treppchen. Schließlich waren die 13 Tore, die Mats Hummels und Co. in den Spielen und Elfmeterschießen erzielt hatten, der Grund für über 72.500 Euro, die jetzt für die Klinikclowns und die Erweiterung der HNO-Klinik zur Verfügung stehen. Denn anlässlich der EM hatten die Stiftung Universitätsmedizin Essen und das Universitätsklinikum Essen wieder die Fußball-Spendenaktion „Ein Tor – ein Lächeln“ ins Leben gerufen, bei der in der Region ansässige Unternehmen, Vereine und Privatpersonen eingeladen wurden, pro Tor der deutschen Nationalmannschaft einen wählbaren Betrag zu spenden.

Bei einem Pressetermin überreichte nun Marcel Schmelzer, zurzeit Kapitän der Bundesligamannschaft von Borussia Dortmund (BVB), die symbolischen Zahlen mit der Gesamtsumme an Vertreter der Stiftung Universitätsmedizin und des Universitätsklinikums Essen. Außerdem verbrachte er Zeit mit den kleinen Patienten der Kinderklinik und ließ sich bei einem Bettenball-Turnier unter dem Motto „Alle gegen Schmelzer“ von fußballbegeisterten Kindern besiegen. Schmelzer freute sich besonders, dass bei der Neuauflage der Aktion noch einmal deutlich mehr Geld zusammenkam, als bei der Premiere von „Ein Tor – ein Lächeln“ zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014, die er ebenfalls begleitet hatte. Er beglückwünschte die Stiftung und bedankte sich bei allen Spenderinnen und Spendern.

Grund zur Freude haben auch mehrere Unterstützer der Aktion: Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurden zahlreiche Fußballpreise verlost, darunter das Trikot der deutschen Nationalmannschaft der WM 2014 mit Original-Unterschriften der Weltmeister. Die Gewinner benachrichtigt die Stiftung in den kommenden Tagen per Post.

>>> Zur Pressemitteilung

Mehr zu den Projekten: Klinikclowns und Erweiterung der HNO-Klinik

Kinder, die wegen einer schweren Erkrankung für einen längeren Zeitraum ins Krankenhaus müssen, leiden meist sehr darunter, von ihrer Familie, ihren Freunden und ihrer gewohnten Umgebung getrennt zu sein. Oft fällt es den kleinen Patienten nicht leicht, ihren Lebensmut beizubehalten – umso wichtiger ist es, sie im Klinikalltag von ihrer schweren Situation abzulenken. Deshalb besuchen seit über zehn Jahren regelmäßig Klinikclowns die Essener Kinderklinik. Mit großem Erfolg: Viele Kinder freuen sich Tage im Voraus auf die Visiten dieser „Spezialisten“. Doch um weitere Kinder im Rahmen des Förderprojekts betreuen zu können, werden dringend Spenden benötigt, da es aufgrund gesetzlicher Regelungen nicht durch die Krankenkassen finanziert wird.

Als die kleine Anna zur Welt kam, konnte sie nicht hören. Doch es gab Hoffnung. Heute ist sie vier Jahre alt und kann hören. Dass Anna ihre Umwelt mit all ihren Sinnen wahrnehmen kann, ist der modernen HNO-Medizin zu verdanken. Am UK Essen erhielt Anna eine Hörprothese, ein sogenanntes Cochlea-Implantat. In den kommenden Jahren soll die HNO-Klinik erweitert und mit einem Innovations-OP der Zukunft ausgestattet werden, in dem Mediziner aus aller Welt gemeinsam heilen, lernen und forschen. Schon in diesem Jahr soll ein vollkommen neu entwickelter OP-Roboter angeschafft werden. Mithilfe seiner Hilfe können die Ärztinnen und Ärzte dann bisher schwer zugängliche Tumoren gut entfernt und den kleinen Patienten neue Hoffnung geben.


weiterlesenAktuelles Übersicht
SPENDEN
Spendenkonto
IBAN: DE 0937 0205 0005 0005 0005
BIC: BFSWDE33
Bank für Sozialwirtschaft
Konto:   5000 5000 5
BLZ: 370 205 00



Ihre Daten werden ausschließlich zur Kontakt- aufnahme verwendet und nicht an Dritte wei- tergegeben. Weitere Infos zum Datenschutz
Pfeil nach rechts Pfeil nach unten
In unserem Aktuelles-Archiv finden Sie Mitteilungen und Meldungen